Sofonia

Projekt für feinstoffliches Heilen, geomantische Vernetzung, integrative Kommunikation, interplanetare Begegnung

Portrait

Arikka Claudia Mayer

Arikka Claudia MayerIch, Arikka, bin Reisende in der Welt und zwischen den Welten und wurde 1958 mit dem Geschenk medialer und sensitiver Fähigkeiten geboren. In meiner Ausbildung zur Ethnologin (ich studierte Völkerkunde, Anthropologie und Humangenetik, Archäologie und Agrarwissenschaften) waren Ethnomedizin, schamanische Traditionen, Geomantie und Frauenspiritualität meine Schwerpunkte. Menschen und Kulturen lehrten mich auf ausgedehnten Reisen (z.B. nach Schwarzafrika und in die Andenhochländer) die unendliche Vielfalt des Lebens mit neuen, unvoreingenommenen Augen zu sehen. Schamaninnen, Medizinfrauen und Kräuterkundige zeigten mir ihre Zugänge zur Anderswelt. Durch langjährige Erfahrung entwickelte ich ganz eigene Methoden, in denen sich spirituelle Wege aus unser westlichen Welt mit der Tradition anderer Kulturen wunderbar ergänzen.

Daneben gab mir die Ausbildung zur Reiseverkehrkauffrau, sowie zahlreiche Fortbildungen in BWL, Coaching, Mediation und Retorik genug praktische Fähigkeiten und Bodenständigkeit mit auf den Weg, um mein Wissen auch in geschäftlichen und wirtschaftlichen Bereichen anzubieten. Durch ethnologisches Coaching, Inhouse-Schulungen und z.B. „Work-Live-Balance“ Seminare, immer mit dem Blick weit über den eigenen Gartenzaun hinaus, trage ich dazu bei, dass die scheinbar so unterschiedlichen Welten von Spiritualität und Kommerz ganzheitlich zusammen kommen können.

Arikka ist ein visionärer Name und heißt: eine, die auf dem Weg zur Sonne vorangeht. Seit über 20 Jahren stelle ich mein Wissen und meine Fähigkeiten in Form von Seminaren, Ausbildungen und Reisen zur Verfügung. In Beratungen, Coachings, Heil-Sitzungen, Readings und Ritualen bin ich „Weg-Weiserin“ und spirituelle Hebamme. Ich war Gründerin und Leiterin des Arinna-Instituts. Das Sofonia-Projekt initiierte ich, um für mich selbst und interessierte Gleichgesinnte eine Plattform zu schaffen, damit die Welt sonniger, bunter, weiter und tiefer, liebevoller und reicher werden kann.